Chronik des Vereins

Jechtingen, den 10. Febr. 1963!

 

Herrn R. Grün, Freiburg!

 

Betr: Chronik des Jechtinger Mandolinen u. Gitarrenvereins „Wanderlust“.

 

Der Verein wurde im Jahre 1922 gegründet, und zwar von Eugen Nadler, Paul Dutzi, Franz Hohn, Adolf u. Hermann Helde u. Ernst Kromer. Kurze Zeit später noch Richard u. Ernst Amann.

Erstes öffentliches Auftreten an der damals verbotenen Fassnacht 1923, wobei jeder Spieler ein Strafzettel von 200 Mark erhielt. 

Erster Dirigent und auch Lehrmeister Herr Böhnert. Schnell bekamen wir einen bedeutenden Zuwachs. Leo Burkhard, Hermann Bohny, Marsell Kromer, Rudolf Meier u. Hermann Weber, Franz Jos. u. Karl Nadler.

Nach etwa 4 Monaten übernahm Eugen Nadler den Verein, da die Forderungen Herrn Böhnerts für uns zu hoch waren. 1930 traten noch Hans Held u. Kosmos Weber bei. 1928 hielten die Vereine Kiechlinsbergen, Jechtingen u. Burkheim ein gemeinsames Konzert in Kiechlinsbergen. (Bild davon noch vorhanden). 1938 starb leider unser Dirigent Eugen Nadler. Von da an übernahm Paul Dutzi den Verein. 

Jeden Winter veranstalteten wir ein Konzert u. Theater mit grossem Erfolg. Es traten noch junge Spieler bei. Während des Krieges ruhte das Vereinsleben. Leider verloren wir durch den Krieg 3 Kameraden, Herm. Bohne, Franz Hohn u. Marc Nadler. 

Im Januar 1947 gründetet Paul Dutzi den Verein wieder, welchem gleich 17 Spieler beitraten, erstes Konzert Ostern 1947. Auch gelang es dem Dirigenten 3 Spieler vom alten Stamm herbei zu holen, was sich als sehr vorteilhaft erwies.

1948 waren wir 24 Spieler. Am 2. März 1948 machten wir einen Ausflug nach Löffingen mit Konzert gemeinsam mit dem Zitherclub Löffingen. Die Stadthalle mit über 200 Sitzplätzen war überfüllt. Der Beifall war sehr gross. Von da an unternahm der Verein jährlich einen Ausflug.

Im Jahre 1949 wurde der jetzt schon zur Tradition gewordene Hammeltanz eingeführt. Auch wurde ungefähr zur gleichen Zeit der Contrabass erworben, vom Dirigenten, und seither dem Verein leihweise überlassen.

Siegfried Bohny legte 1950 sein Amt als Vorstand nieder. Inzwischen, Ende 1950, trat Paul Dutzi als Dirigent zurück, welches Amt Herr Mihle übernahm. Aber leider wurde Herr Mihle bald versetzt, sodass der alte Dirigent wieder einspringen musste. 

Anfang 1952 übernahm dann Herr Erwin Maier den Dirigentenstab. Dessen erstes öffentliches Auftreten am Musikfest war. Jedes Jahr wurde öfters ein Tanzabend veranstaltet, ebenso nahm der Verein jedes Jahr mit einer schönen Gruppe am Fassnachtsumzug teil. 

1. Vorstand des Vereins von 1952 an war Albert Ehrlacher. Rechner von 1938 an Franz Freund. Auch wurde 1948 eine Tanzmusik (Volksmusik) gegründet. 

1953 nahm der Verein auch am Gesangvereinsfest teil. So verging Jahr für Jahr, voller Mühe und Energie. 

Seit 1958 leitete Edmund Gass als Vorstand den Verein. 

 

Alles in einem zusammengefasst, der Mandolinen u. Gitarrenverein hat im Jechtinger Kulturellen Leben schon Grosses geleistet, und wäre ein grosser Wunsch, dass der Verein noch recht lange erhalten bliebe.

 

J. Dutzi